Stellenausschreibung

 

 

Der Förderverein sozialer Projekte e.V. ist Träger des Frauen*- und Kinderschutzhauses Leipzig, einer anonymen Schutzeinrichtung für maximal 18 Frauen* und deren Kinder, die von häuslicher Gewalt bedroht oder betroffen sind. Die Aufenthaltsdauer der Frauen* und Kinder reicht von wenigen Wochen bis hin zu einem Jahr. Die Altersspanne der Kinder liegt zwischen 0 und 17 Jahren. Ein Team aus sieben Sozialarbeiterinnen berät und begleitet die Frauen* und Kinder auf dem Weg in ein selbstbestimmteres und gewaltfreies Leben.

Kinder, die mit ihren Müttern im Frauen*- und Kinderschutzhaus Leipzig Schutz finden, sind von der Gewaltsituation betroffen und befinden sich in einer Krisensituation. Sie wurden entweder direkt, z. B. durch körperliche, psychische und/oder sexualisierte Gewalt oder indirekt durch die Atmosphäre von Gewalt und Angst in der Familie mit Gewalt konfrontiert. Jedes Kind entwickelt individuelle Verhaltensweisen, diese Situation bewältigen und ertragen zu können oder Hilferufe zu senden.

Um den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen besser gerecht werden zu können und ihnen einen Raum zu schaffen, wo sie altersgerechte Erfahrungen sammeln und Kind sein dürfen, soll das Portfolio des Frauen*- und Kinderschutzhauses Leipzig um ein festes Betreuungsangebot erweitert werden. Dafür sucht der Förderverein sozialer Projekte e.V. zum 01.09.2021 eine

 

Erzieherin* (20h/Woche)

in Teilzeit.

  

Ihre Aufgaben sind:

 

§  regelmäßige Betreuung der Kinder ohne externe Betreuungsmöglichkeiten zu festgelegten Betreuungszeiten (2-3 Vormittage, 1-2 Nachmittage)

§  individuelle Betreuungsangebote organisieren und begleiten, bei Bedarf Hausaufgaben- und Lernhilfe

§  Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche organisieren und begleiten

§  Einschätzung und Dokumentation des Entwicklungsstandes

§  Entwicklungsgespräche mit Müttern

§  Zusammenarbeit im Gesamtteam des Frauen*- und Kinderschutzhauses

 

 

Folgende Anforderungen stellen wir an die Bewerberin* (w/d):

 

Zwingend erforderlich:

§  eine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin*

§  mehrjährige Berufserfahrung als Erzieherin*

§  hohe Sensibilität für die Belange traumatisierter Frauen* und Kinder

§  feministische und antirassistische Grundhaltung

§  Sensibilität für jegliche Form der Diskriminierung

§  Fähigkeit, Grenzen zu setzen und Regeln zu vermitteln

§  Flexibilität hinsichtlich der Arbeitsgestaltung

§  Begeisterung und Leidenschaft für Ihren Beruf

 

 

Vorteilhaft:

§  Freude am Aufbau eines Betreuungsangebotes für Kinder und Jugendliche im Frauen*- und Kinderschutzhaus Leipzig

§  Berufserfahrung in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Altersstufen

§  Fachkenntnisse zu häuslicher und sexualisierter Gewalt

§  zusätzliche Qualifikation z.B. in Trauma- oder Erlebnispädagogik

§  Fähigkeit, sich schnell auf neue Situationen einzulassen

§  ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten

§  ein hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft

§  ausgeprägte Fähigkeit und Bereitschaft zur Selbstreflexion

 

 

Wir bieten:

 

§ befristete Stelle bis 31.12.2021 aufgrund einer Projektfinanzierung (mit der Möglichkeit der Verlängerung bis 31.12.2022 und ggf. darüber hinaus)

§  Vergütung in Anlehnung an TVöD SuE 8b 2021

§  30 Urlaubstage pro Jahr

§  ein offenes und engagiertes Team aus acht Mitarbeiterinnen, das sich auf Sie freut

§  familienfreundliche Arbeitsbedingungen

§  Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung

§  Teilnahme an Dienstberatungen und Supervision

 

 

Aufgrund des besonderen Schwerpunktes der Arbeit mit Frauen* ist dieser Arbeitsplatz nur für Erzieherinnen* (w/d) geeignet. Darüber hinaus freuen wir uns explizit über Bewerbungen von Frauen* ungeachtet ihrer (zugeschriebenen) nationalen, ethnischen oder sozialen Herkunft, Religion oder Weltanschauung, ihrer sexuellen Identität, einer Behinderung oder ihres Alters. Wir möchten besonders people of color und Frauen* mit Flucht- und familiärer Migrationsgeschichte dazu einladen, sich bei uns zu bewerben.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten erteilen.

 

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 31.07.2021 per E-Mail in einer PDF-Datei an die Vereinsvorsitzende Heike Rodigast unter vorstand@frauenhaus-le.de.

 

 

Rückfragen stellen Sie bitte an die Leiterin des Frauen*- und Kinderschutzhauses Madeleine Burkowsky unter der Tel.-Nr. 0341-2324277 oder per Mail an burkowsky@frauenhaus-le.de